7.1.2017 CMS WWW PHP

Wie ich schon auf meiner Webseite angedroht habe, möchte ich im neuen Jahr ein paar neue Schritte wagen. Dazu gehört auch ein neuer Aufbau dieser Seite. Vorher habe ich wie in den 90er Jahren die einzelnen HTML Seiten mit meinem Editor bearbeitet und dann über FTP hochgeladen. Aus meiner Sicht finde ich das gar nicht mal so schlimm, wenn es sich um eine kleine Seite handelt (was es ja auch eigentlich ist). Aber der Workflow mit dem ständigen hin und her kopieren zum Beispiel in die Rubrik “Alle Beiträge” ist auf die Dauer anstrengend.

Warum Herbie CMS?

Ganz einfach? Ich wollte mal was neues ausprobieren. Ich kenne bis jetzt nur “normalen” CMS und Blogsysteme, die auf PHP und einer Datenbank basieren. Also Systeme wie TYPO3, Joomla oder Wordpress. Der Vorteil von einem Flat-File CMS liegt praktisch auf der Hand: Es ist schnell und einfach zu bedienen. Die Templates liegen in einem eigenen Ordner und auch der Content liegt in einem Ordner usw. Die Seite an sich wird dann einmal generiert und fertig. In meinem Fall schreibe ich jetzt meine Beiträge in Markdown und benenne den Beitrag mit einem Datum und einem Titel, der Rest wird automatisch drum herum gebaut. Um mein altes Template für meinen Blog zu migrieren habe ich nicht länger als eine Nacht gebraucht, was deutlich schneller ist als bei anderen Systemen, wo das erstellen eines Templates viel länger dauern kann.

Neuer Workflow

Wie ich oben schon erwähnte, hatte ich bis gestern einen schrecklichen Workflow mit dieser Webseite. Alles statisch, dafür aber schön. Jetzt erstelle ich nur noch eine Markdown Datei, der Rest wird automatisch generiert und es bleibt immer noch schön. Dazu habe ich sogar einen neuen RSS-Feed, der alle Beträge beinhaltet.

Alles in allem hat sich für mich jetzt einiges geändert und es freut mich besonders, dass die Umstellung so schnell und vergleichsweise einfach war. Jeder der möchte, kann sich natürlich auch das Repository von meinem Blog anschauen oder bei den Entwicklern vorbeischauen und sich einen Eindruck von Herbie zu machen.

Nach oben